Finde uns auf Facebook

Unsere Betriebssportgemeinschaft Pneumant Fürstenwalde e.V. feierte 2016 ihr 67-jähriges Bestehen. Wir zählen per 1. Januar 2017 mit 3.200 Mitgliedschaften in über 28 Abteilungen zu den fünf größten Mehrspartenvereinen im Landessportbund Brandenburg. Mit einer Vielfalt attraktiver Sportprogramme fördern wir gleichermaßen den Gesundheits-, Freizeit-, Breiten- und Wettkampfsport in unserer Region. Ca. 200 Vereinsmitglieder engagieren sich in der BSG ehrenamtlich als Übungsleiter/in, Trainer/in, Kampf- und Schiedsrichter/in. Schwerpunkte der Sportarbeit sind die Nachwuchsgewinnung und -förderung sowie der Bereich Behinderten- und Rehabilitationssport. „Sport für alle“ ist unser Programm, von B wie Bowling, über K wie Kanu-Drachenboot bis W wie Wassergymnastik. Gesundheit, Fitness, Wettkampf, Gemeinschaft und Spaß stehen bei allen Aktivitäten immer an erster Stelle. Jeder kann also seinen Sport in der BSG finden und sich sehr preiswert am Sport beteiligen. Alle sind herzlich eingeladen, unseren Sportverein zu testen, probieren Sie das Sportprogramm Ihrer Wahl aus und bleiben Sie schön in Form.

Der Vorstand



Letzte News


27.04.2017 - 09:55 Uhr

Am Samstag findet in der Pneumant-Mehrzweckhalle die diesjährige Kreisrangliste im Tischtennis statt. Um 9.00 Uhr beginnt der Nachwuchs mit seinem Turnier. In vier Altersklassen werden die Sieger bei Jungen und Mädchen gesucht. Ab 15.00 Uhr suchen dann die Männer und Frauen ihren Sieger. Wir freuen uns wieder auf schöne Spiele und ein großes Teilnehmerfeld aus dem gesamten Landkreis. Bei freien Eintritt ist jeder herzlich eingeladen.



27.04.2017 - 09:51 Uhr



Die Pneumant SpreeCoyoten nahmen 2017 wieder an den, diesmal vom DKV und dem CSK 98 e.V. ausgerichteten, deutschen Langstrecken Meisterschaften teil. In der Kategorie Breitensport über 8 km startend, konnten sich die SpreeCoyoten auf dem Rundkurs in Kassel, im sehr hochkarätig besetzten Starterfeld, durchsetzen. Mit einer Zeit von 43:30,9 Minuten holten Sie den Titel nach Fürstenwalde! Im Ziel betrug der Vorsprung 1,8 Sekunden vor dem favorisierten Kanu Club Witten.




24.04.2017 - 11:18 Uhr



Die Vorbereitungen auf den „3. Fürstenwalder Mini-Marathon um den St. Marien Dom zu Fürstenwalde“, welcher am Sonntag, den 28. Mai 2017 stattfinden wird, laufen bereits auf Hochtouren. Der St. Marien Dom zu Fürstenwalde wird dann zum zentralen und sportiven Schauplatz für alle Mini-Kid`s, Angehörige und Besucher des Stadtfestes 2017. Zum dritten Mal laufen dann sportbegeisterte Vorschulkinder in zwei Altersgruppen um die besten Zeiten. Bereits ab 10.30 Uhr können sich interessierte Mädchen und Jungen im Alter zwischen 3-6 Jahren vor Ort (direkt vor der Kulturfabrik in Fürstenwalde) anmelden und erhalten eine Startnummer. Nach einer kurzen Einweisung und Erwärmung starten ab 11 Uhr zunächst die Jüngsten  (3-4 Jahre / 1 Runde um unseren St-. Marien-Dom zu Fürstenwalde). Gegen 11.10 Uhr gehen dann die 5-6 jährigen an den Start, wobei eine Distanz von zwei Runden zu absolvieren ist. Im Anschluss erhalten alle Starter eine Teilnehmer-Medaille,-und Urkunde, die drei Bestplatzierten (je Lauf) werden mit einem kleinen Siegerpokal auf der kleinen Festbühne geehrt. 


Ausschreibung


Ab 12 Uhr erwartet den Stadtfest-Besucher ein sportbetonter Familiennachmittag. Große und kleine Sportinteressierte, können sich auf dem Gelände der Fürstenwalder Domwiese, gern u.a. bei Großfeld-Schach oder Minigolf ausprobieren. 

Wir freuen uns schon jetzt über zahlreiche Besucher. 



24.04.2017 - 08:22 Uhr

BSG Pneumant Fürstenwalde I gewinnt die achte Runde der Schach-Landesliga mit 5,5:2,5 Punkten gegen ESV 1949 Eberswalde I. Hartmut Höckendorf (Brett 3), Norbert Hellmann (Brett 5) und Carsten Zubke (Brett 8) haben gewonnen. Rainer Kleeschätzky (Brett 1), Johannes Georgi (Brett 2), Wilfried Stiemerling (Brett 4), Helmut Rübensam (Brett 6) und David Georgi (Brett 7) spielten Remis.


Schachclub Oranienburg – ESV Lok RAW Cottbus I: 3:5

Schachclub Hans Clauert Trebbin – Potsdamer SV Mitte I: 4:4

SC Empor Potsdam 1952 II – USV Potsdam I: 3:5

SSG Lübbenau I – SG Lok Brandenburg I: 3:5


In der 8. Runde der Schach-Regionalliga Ost traf BSG Pneumant Fürstenwalde II auf BSG Stahl Eisenhüttenstadt II. Die Fürstenwalder gewannen unerwartet knapp mit 4,5:3,5 Punkten. Tobias Lenz (Brett 1), Holger Rücker (Brett 2) und Daniela Hoffmann (Brett 6) gewannen. Thomas Hoffmann (Brett 3), Leane Odoy (Brett 4) und Dietmar Fendselau (Brett 5) spielten Remis. Für Tom Weitzmann (Brett 7) und Alex Pavlenko (Brett 8) hat es diesmal nicht gereicht, sie verloren ihre Partien.


KSC Strausberg: spielfrei

SKV Bad Freienwalde – BSG Stahl Eisenhüttenstadt I:  6.5-1.5

USC Viadrina Frankfurt – Schachverein Briesen:  3.5-4.5

SV Glück auf Rüdersdorf III – ESV 1949 Eberswalde III: 1,5:6,5

SV Preußen Frankfurt (Oder) II – Schachclub Schwedt/O.: 6-2




21.04.2017 - 12:37 Uhr



Am Sonntag, den 23.04.2017 empfangen unsere Fußball-Herren (Tabellenplatz 2) daheim die Mannschaft von der SG Hangelsberg (Tabellenplatz 10). Gespielt ab 15 Uhr im PneumantSportForum, Bahnhofstraße 21 in Fürstenwalde. 


Wir wünschen viel Erfolg! 




12.04.2017 - 09:13 Uhr


Foto: v.l.n.r.: Andreas Hoffmann, Guido Uecker, Stefan Dolgner, Gerald Stamm


Eine erfolgreiche Woche absolvierte Guido Uecker von der BSG Pneumant. Er schaffte eine Seltenheit innerhalb von nur 6 Tagen. Bei der 48.Auflage des Tischtennis-Turnieres der Tausend in Neubrandenburg startete er am Montag zuerst im Einzelwettbewerb um den Pokal des Landrates der Mecklenburgischen Seenplatte. Dabei gelang ihm der Durchmarsch bis ins Finale. Dort setzte er sich erfolgreich gegen René Blödow (TTV 03 Demmin) durch.
Dritter wurde hier Sportfreund Alexander Wolff vom gastgebenden TTSV 90 Neubrandenburg.
Am Freitag startete er beim gleichen Turnier mit seinem Vereinskameraden Andreas Hoffmann im Doppel um den Pokal der LVM-Versicherung. Beide waren die Titelverteidiger aus dem Jahre 2016. Doch dieses Mal sollte es noch schwerer werden. Sowohl im Viertelfinale, als auch im Halbfinale, lagen beide im fünften und Entscheidungssatz zwei Mal schier aussichtslos mit 0:6 hinten. Doch zwei Mal gelang ihnen die Sensation und beide Male konnten sie diese ...



10.04.2017 - 09:30 Uhr


Am Dienstag wählte die BSG Pneumant ihre alte und neue Vereinsvorsitzende.Mit 100 % der Stimmen wurde Karin Lehmann als Vereinsvorsitzende wiedergewählt.

Zur Wahl stand auch das Vorstandsamt Schatzmeisterin /Schatzmeister. Jürgen Roch, der seine Amtszeit beendete und nicht zur Wiederwahl antrat, wurde für seine 10jährige ehrenamtliche Tätigkeit mit der silbernen Ehrennadel des Landessportbundes Brandenburg ausgezeichnet und erhielt die Ehrenmitgliedschaft im Verein. Als neue Schatzmeisterin wurde Susann Müller (Bowling) und Erika Heling als Kassenprüferin gewählt.
Als Gast konnte der Bürgermeister und Vereinsmitglied, Hans-Ulrich Hengst begrüßt werden.

1. ) Foto: Neu gewählter Vorstand: Karin Lehmann (Vorsitzende), Ulf Andres (Stellvertreter), Susann Müller (Schatzmeisterin)

2. ) Foto: Übergabe der Kooperationsurkunden an unsere REHA-Partner: Karin Lehmann (Vorsitzende), Manja Kluß (Vita-Gesundheitsstudio), Enrico Kriz (Schwapp), Juliane Tetzlaff (Fitness-Treff), Ulf Andres (stellv. Vorsitzender)




10.04.2017 - 09:24 Uhr

Unsere Handball Herren mussten sich am vergangenen Samstag dem aktuellen Tabellenführer der Landesliga Mitte geschlagen geben. Das Spiel gegen die Gäste vom TSG Rot-Weiss Fredersdorf endete mit 19:27 Toren.



06.04.2017 - 10:39 Uhr

Am Samstag den 08.04.2017 findet um 17:00 Uhr in der Pneumant-Mehrzweckhalle (Bahnhofstraße 21, 15517 Fürstenwalde) das Handball Punktspiel unserer Herren gegen den TSG Rot Weiss Federsdorf statt.
Die Herren der BSG Pneumant empfangen somit den Tabellenführer der Landesliga Mitte. 
Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel!



03.04.2017 - 12:07 Uhr

Am 20. Spieltag in der Kreisliga Mitte Ostbrandenburg konnte sich die heimische BSG Pneumant mit 2:0 gegen die Gäste der FSV Preußen Bad Saarow II durchsetzen und bleibt somit weiterhin an der Tabellenspitze.

Unsere Handball Herren hingegen mussten sich knapp mit einem 26:22 dem Grünheider SV III , in Grünheide geschlagen geben.

Auch unsere Handball Damen konnten aus dem Spiel gegen die erstplatzierte Templiner SV Lok 1951 keine Punkte mitnehmen und unterlagen mit 13:35.